Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Heidi Klum will es wieder wissen: Ist es die da? Die da? Die da? Oder die da?

Heidi Klum will es wieder wissen: Ist es die da? Die da? Die da? Oder die da?

Was sucht Heidi Klum auf einem Brandenburger Bauernhof? Warum kellnert das Topmodel in einem Münchner Café? Was macht der Star in einer Hamburger Kirche? Und wieso landet Heidi Klum letztendlich mit 25 Schönheiten in der Wüste? Antworten auf diese Fragen gibt „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" ab 28. Februar 2013 auf ProSieben.

Plötzlich Model. 15.280 Casting-Bögen, Polaroid-Bilder und Video-Bänder hat Heidi Klum gesichtet. Die 25 besten Mädchen holt der Star in der ersten Folge von „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" ganz persönlich ab. Dafür reisen Heidi Klum und Thomas Hayo quer durch Deutschland.
Krankenschwester Sabrina (20, Sternkrug) sammelt gerade Eier auf dem elterlichen Hof, als plötzlich Heidi Klum neben ihr im Hühnerstall steht: „Ich habe gedacht, ich träume, als die Tür aufging und Heidi Klum hier drin steht. Das glaubt mir kein Mensch, wenn ich das erzähle."
Studentin Sophie (20, München) freut sich auf einen entspannten Nachmittag mit ihrem Bruder im Café. Nur die attraktive Kellnerin, die Heidi Klum zum Verwechseln ähnelt, bringt die Studentin aus der Ruhe ...
Kickboxerin Christine (16, Essen) gibt Vollgas beim Warm-up, bis ihr Sparringpartner das Training erschöpft unterbricht, den Kopfschutz lüftet und sich als Juror Thomas Hayo zu erkennen gibt.

Auf 12 Zentimetern durch den Orient. Passiert das gerade wirklich? Heidis Mädchen haben ihren „Topmodel"-Traum kaum realisiert, schon fällt der Startschuss für die achte Staffel. Von der ersten Foto-Challenge in Deutschland geht es direkt weiter nach Dubai.
Im Wüstenstaat warten die Bretter, die die Modelwelt bedeuten: Ihre erste große Fashionshow laufen die Mädchen im luxuriösen Hotel ATLANTIS für „Amato Haute Couture". In knappen Glitzer-Outfits überzeugen die Models vor Dubais High Society. Allen voran die 16-jährige Anna-Maria (Eberbach). Wie ein Profimodel beherrscht sie den Walk auf ihren 12-Zentimeter-Highheels und darf die Show eröffnen.

Laufen will gelernt sein. Um das große Stolpern bei der Laufsteg-Premiere zu verhindern, legt Heidi Klum vorher selbst Hand an und trainiert ihre Nachwuchsmodels geduldig. Laufen, Posen und Ausdruck - alles muss perfekt sitzen ...
Das verlangt Koordination, die nicht bei allen sitzt: „Man denkt nur noch daran, gerader Rücken, Popo raus, Brust raus, gerade gucken, nicht rumwackeln. Man muss an so vieles denken. Das man eine von diesen 50 Sachen vergisst, ist einfach nur menschlich," entschuldigt Sophie (23, München) ihre weniger geübten Konkurrentinnen.
Beim Training unauffällig, sichert sich Lisa (17, Schüttorf) am Abend der Amato-Fashionshow den einprägsamsten Auftritt: Sie läuft, sie stolpert, sie fällt - und kann erst in letzter Sekunde den Sturz vom Laufsteg verhindern ...

„Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben.

zurück

ERSTELLE CUSTOM-SEDCARD